BuiltWithNOF

Leuthen-Lutynia

 

 

Dieses Foto entstand im Sommer des Jahres 2000

Eine erste Erwähnung findet der Siedlungsort als Gut Luthin1324.

Weiterhin ist Leuthen bekannt durch den Sieg Friedrichs des Großen am 5. Dezember 1757 gegen weit überlegene Österreicher.

Bis Frühjahr 1945 war das Dorf eine eigenständige deutsche Gemeinde mit dem Bürgermeister August Jäschke und dem Amtsvorsteher Otto Krueger.1940 hatte das Dorf 1200 Einwohner.

Am 15. Februar 1945 wurde Leuthen von sowjetischen Truppen besetzt. Die deutschen Bewohner Leuthens wurden am 4./5.Juni 1946 und im November 1946 von der polnischen Miliz vertrieben.

Die Fotos links und rechts zeigen die evangelische und katkolische Kirche Leuthens - auch heute noch ein Wahrzeichen dieses Ortes.

W a r u m

diese Seite?

Wir,

Siegmar, Gernoth und Udo

sind die Söhne von dem Amtsvorsteher und Hauptlehrer Otto Krueger.

 

Anzeige in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom März 2005

Da unser Vater verschleppt wurde und wir wenig über diese Zeit wissen, würden wir uns freuen, wenn Sie ihre Beiträge ins Gästebuch eintragen würden.

 

 

[Leuthen-Lutynia] [Landkarte] [Fotos] [Gästebuch]